Die Junggebliebenen Altmärker

 

freitags 17 – 20 Uhr

ab dem 18. Lebensjahr

Leitung: Robert Grzywotz

 

»Arsen und Spitzenhäubchen«, »Sein oder nicht sein«, »Wie im Himmel« und viele mehr: Die Junggebliebenen Altmärker haben sich in der Hansestadt längst einen Namen gemacht und ihr Stammpublikum erobert. Doch auch in der neuen Spielzeit stellen sich wieder die Fragen: Wie geht es weiter? Was wollen wir machen? An diesem spannenden Prozess mitzuentwickeln, zu proben und zu spielen sind auch neue Spielclubmitglieder herzlich eingeladen! Nach einer ersten Phase des Kennenlernens und des Sich-Ausprobierens geht es an die eigentliche Probenarbeit, die weit mehr ist als pures Textlernen: Es wird probiert, verworfen, entwickelt, neu probiert, so lange, bis die Szene von allen Mitspielern empfunden und gespielt werden kann. Ein weiter und mitunter steiniger Weg zum fertigen Stück, der aber das Erlebnis, das gemeinsame Ergebnis dem Theaterpublikum zu präsentieren, umso großartiger macht!

 

Wer dabei sein möchte, wendet sich bitte an Robert Grzywotz (Leiter Theaterpädagogik),

Tel. 03931 - 63 57 03 oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de


Der Theaterchor der Altmark

 

mittwochs 18 – 21 Uhr

ab dem 18. Lebensjahr

Leitung Robert Grzywotz

 

Wer erinnert sich nicht gern zurück an mitreißende Theatermomente mit z.B. »Alle Jahre wieder?!« oder »Wie im Himmel«? Wenn wir uns fragen, was diese Momente so unvergessen machte, ist schnell klar: die Musik – dargeboten von den Sängerinnen und Sängern des Theaterchors der Altmark. Aber wenn es die Musik schon schafft, beim Zuschauer solche Gefühle auszulösen, wie muss sich das dann erst für die Sängerinnen und Sänger anfühlen? Probieren Sie es aus! Der Theaterchor freut sich immer über neue Mitglieder, die mit Spaß und Stimme auf der Bühne stehen und in die Welt des Theaters eintauchen möchten! In der Spielzeit 2017/18 warten gleich zwei besondere Highlights auf die Sängerinnen und Sänger des Theaterchors: Gemeinsam mit dem Ensemble des TdA stehen sie in dem wunderbaren Musical-Klassiker »My fair Lady« ebenso wie in dem Open-Air-Theaterspektakel »Lysistrata« auf der Bühne!

 

Wer dabei sein möchte, wendet sich bitte an Robert Grzywotz (Leiter Theaterpädagogik), 

Tel. 03931 - 63 57 03 oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de


CLUB DER EXPERTEN DER ALTMARK

 

donnerstags 19 Uhr

Leitung: Dorothea Lübbe

 

Im Club der Experten treffen sich Jugendliche und Erwachsene, die Lust haben, zusammen eine multilinguale Theaterperformance zu entwickeln. Hier geht es darum, sich kennenzulernen und die vielfältigen sprachlichen und kulturellen Hintergründe der Teilnehmer in einem gemeinsamen Projekt zum Ausdruck zu bringen. Ob am Ende ein Theaterstück, ein Flash-Mob, eine Musikperformance oder eine Lesung entsteht, wird gemeinsam entschieden, denn hier stehen die Interessen und kreativen Fähigkeiten der Teilnehmer im Vordergrund.

 

Der Club der Experten wird auch in der Spielzeit 2017/18 durch die Teilnahme des TdA am Bundesmodellprojekt »Dehnungsfuge – auf dem Lande alles dicht?« ermöglicht. Das Projekt verfolgt im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben« das Ziel, die Demokratisierung im ländlichen Raum zu stärken. Das TdA beschäftigt sich in diesem Kontext seit 2015 schwerpunktmäßig mit interkultureller Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen und hat seitdem gemeinsam mit anderen Akteuren aus Stendal zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen durchgeführt. Unter anderem engagieren sich das TdA und die »Dehnungsfuge« bei der Einrichtung und Gestaltung des offenen Bürgertreffs in der Kleinen Markthalle, die ab der Spielzeit 2017/18 auch die Veranstaltungsreihe »WunderBar« beherbergen wird. 

 

Wer weitere Informationen zum Projekt wünscht oder sich einbringen möchte, wendet

sich bitte an Dorothea Lübbe (Projektleitung) unter buergerbuehne@tda-stendal.de


ALLES GLÜHT (Uraufführung)

 

Eine Produktion des Clubs der Experten.  Kammerstück von Nils Früchtenicht.

Inszenierung: Dorothea Lübbe

mit: Amr Al Sabsabi, Wael Bani Almarjeh, Janko Claus, Jimi Idlbi, Salam Mohamad, Ibrahim Shehadeh

 

 

Ein Brand in einem Jugendzentrum. Nun liegt es in Schutt und Asche und vier jugendliche Männer stehen vor den Trümmern ihres Daseins, dessen bisheriger Anker das Jugendzentrum war. In ihrer Hilflosigkeit und Trauer über den Verlust beginnen die vier Jungs mit ihren Rädern einen Roadtrip durch die Stadt und ihre Milieus. Ein Kammerstück, aufgeführt vom Club der Experten.  



Der Club der Andersbegabten

 

freitags 9.30 – 12 Uhr

Leitung: Johanna Becker

 

An Grenzen scheitern? Nicht bei uns! Hier ist man ganz nah dran am echten Leben und das kommt auch zum Ausdruck! Der Club der Andersbegabten bietet Menschen mit und ohne Handicap die Möglichkeit, sich auf der Bühne frei auszuleben und ihre ganz eigene Form des Theaterspiels zu zeigen. Mit Hilfe theaterpädagogischer Übungen lernen die Teilnehmer zunächst einander und sich selbst von einer ganz neuen Seite kennen und entdecken, welche Talente in ihnen schlummern. Als nächstes werden Situationen aus dem Alltag aufgegriffen, besprochen und spielerisch umgesetzt. Jeder ist aufgefordert, das zu äußern, was ihn gerade bewegt, denn hier stehen Gemeinschaft, Zusammenhalt und Spaß im Vordergrund. Am Ende des Probenprozesses steht ein selbst erarbeitetes Stück, dessen Szenen mitten aus dem Leben gegriffen sind und von Sehnsüchten, Wünschen, Ängsten und Träumen erzählen. Hier werden keine Grenzen gesetzt – jeder ist eingeladen, mitzumachen. Die einzigen Voraussetzungen sind Spielfreude, Neugier und die Lust, mit Anderen etwas Großartiges zu schaffen! 

 

Mitmachen ist jederzeit möglich! Wer dabei sein möchte, wendet sich bitte an die Theaterpädagogik, Tel. 03931 - 63 57 03 oder theaterpädagogik@tda-stendal.de