Jochen Gehle


Jochen Gehle absolvierte von 1999 bis 2003 ein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Anschließend wurde er festes Ensemblemitglied am Theater Magdeburg, ehe er von 2009 bis 2013 als freischaffender Künstler Gastengagements am Centraltheater Leipzig, dem Puppentheater Magdeburg sowie am Theater Grüne Zitadelle in Magdeburg erhielt. Von 2013 bis 2014 war Jochen Gehle festes Ensemblemitglied in dem Musicalerfolg „Gefährten“, welches am Stage Theater des Westens in Berlin aufgeführt wurde.

 

Am Theater der Altmark konnte man Jochen Gehle bereits in einigen Produktionen wie z.B. „Nathan der Weise“ oder „Die Palästinenserin“ als Gastschauspieler erleben. Auch in der aktuellen Spielzeit verstärkt er das feste Ensemble das TdA als regelmäßiger Gast. Außerdem erarbeitete er gemeinsam mit Regisseur Yaron Goldstein die Stückfassung des Buchs „Zwölf heißt ›Ich liebe dich‹“, die in der Spielzeit 2016/17 am TdA uraufgeführt wurde.  

 

In der Spielzeit 2017/18 ist Jochen Gehle beteiligt an:

  • Antigone (Kreon)
  • Mein Sommer mit Mucks (Regie)
  • Fabian (Dr. Moll / Akademiker Fritz / Direktor Breitkopf / Kriminalkommissar Donath / Direktor Storch)
  • Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone (Polizist 1 / Reverend Peters / Mr. Wise / Mann mit Socken / Roger / Stimme)