Gastspiele am TdA

Dienstag / 21.3.2017 / 19.30 Uhr / Großes Haus

OLAF SCHUBERT UND FREUNDE – Sexy forever

 

Der Titel offenbart es – Schubert möchte neue Wege gehen.

 

Zwar bleibt er der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleisch der Bourgeoisie, welcher uns die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert – zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren.

 

Durch die Trennung von seiner langjährigen Freundin Carola ist er reifer geworden – und bodenständiger. Er will ein Olaf zum Anfassen werden.

 

Womöglich etabliert er im neuen Programm sogar Elemente der Show – Ballett, Feuerwerk, wer weiß? Olaf wäre aber nicht Schubert, wenn er seine eigenen Statements nicht kritisch hinterfragen würde.

Kann überhaupt jemand „Sexy Forever” sein? Außer ihm selbst natürlich.

 

Man sollte sich also auf keinen Fall das großartige Erlebnis entgehen lassen, wenn der Bundesolaf und Zentralschubert, das Wunder im Pullunder, der größte Gedankengigant der Gegenwart wieder live und vor Ort die Menschen erleuchten wird.

 

Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77

Samstag / 25.3.2017 / 15 Uhr / Großes Haus

DER TRAUMZAUBERBAUM UND DAS BLAUE YPSILON

Ein Familienmusical von Reinhard Lakomy und Monika Ehrhardt

 

Kinderunterhaltung – die Geschichtenlieder. Mit dieser bezaubernden Mischung aus Hörspiel, Rockballade und Kinderlied entstanden bis zu Lakomys Tod 2013 insgesamt dreizehn Hörspiel-Geschichten aus der Reihe "DER TRAUMZAUBERBAUM". Diese prägten nunmehr über 35 Jahre Generationen von Kindern und ließen mit bisher 5 Millionen verkauften Tonträgen den TRAUMZAUBERBAUM zu einer wahren Erfolgsgeschichte werden. Die Geschichtenlieder wurden als interaktives Kindermitmachtheater inszeniert.

 

Der Traumzauberbaum hat ein ganz besonderes Traumblatt wachsen lassen, eins mit einem blauen Ypsilon darauf, ein Buchstabe! Die beiden Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel kennen ja schon einige Buchstaben, aber ein Ypsilon?  Der Traumzauberbaum schickt seine Waldgeister und die Kinder auf eine abenteuerliche Reise, denn das Ypsilon ist auf einmal spurlos verschwunden.

 

Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77

Donnerstag / 30.3.2017 / 19 Uhr / ArtHotel Kiebitzberg Havelberg

Mozart auf der Reise nach Paris

Brieflesung mit Alexander Netschajew und Ronny Kaufhold

 

Alexander Netschajew, Intendant des Theaters der Altmark, liest unter dem Titel „Mozart auf der Reise nach Paris“ aus dem Briefwechsel zwischen Wolfgang Amadeus Mozart und seinem Vater Leopold. Am Klavier spielt der virtuose Pianist Ronny Kaufhold dazu wunderbare Sonaten von Mozart.

 

Mit 21 Jahren verließ der junge Wolfgang Amadeus Mozart gemeinsam mit seiner Mutter seine Heimatstadt Salzburg, zum ersten Mal ohne den Vater. In Paris sollte er zu Ruhm, Geld und Ehren gelangen. Doch die Reise wurde finanziell und menschlich gesehen zum Fiasko. Der unerfahrene Mozart freundete sich mit den falschen Leuten an und verliebte sich in die falschen Mädchen, während sein Vater Leopold in den Briefen rät, bittet und droht.

 

Intendant Alexander Netschajew liest aus den spannenden Briefen zwischen Vater und Sohn aus den Jahren 1777 bis 1779 und erzählt dabei von einem skurrilen bis dramatischen Generationskonflikt, der noch heute berührt.

 

Zum unterhaltsamen Programm gibt es Köstlichkeiten aus der Schmokenberg-Küche. Plätze können im Hotel unter 039387 - 59 51 51 reserviert werden.

 

Dienstag / 4.4.2017 / 19.30 Uhr / Großes Haus

DANCEPERADOS OF IRLAND

An authentic Show of Irish Music, Song and Dance

 

Die Begeisterung für den irischen Stepptanz ist im Namen dieser neuen irischen Tanzshow festgeschrieben. Frei aus dem Englischen übersetzt heißt sie „die Tanzwütigen“. Ja, die Iren können einfach das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut.

 

Die Danceperados haben sich an die Spitze einer Bewegung gesetzt, die den irischen Stepptanz aus den Klauen der großen Produzenten befreien und ein Stück menschlicher, freier und näher an den Ursprüngen machen möchte. Die Medien und Fans sind von der Kraft und der Kompetenz dieses neuen und ehrlichen Konzepts elektrisiert. Mit „standing ovations“ feiern sie ein Ensemble, dem es gelungen ist, Show und Kultur miteinander zu versöhnen.

 

Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77

20.4.2017 / 19.30 Uhr / Kleines Haus

CRISTIN CLAAS TRIO

Tour zur Live-CD “Back In Time”

 

Das Cristin Claas Trio spielte in den letzten 14 Jahren über 900 Konzerte (darunter Rundfunkkonzerte beim MDR, SR, Deutschlandradio u.a.), außergewöhnliche Großprojekte mit Chören und Orchestern (u.a. Babelsberger Filmorchester, Staatskapelle Halle) und gastierte dabei in ganz Deutschland und verschiedenen Ländern Europas. Es veröffentlichte insgesamt sechs CDs und hat sich als Live Band einen exzellenten Ruf erworben.

 

Cristin Claas‘ zauberhafte Stimme erfüllt jeden Raum und steht für sich. Ihre einzigartigen Songs interpretiert sie in englischer, deutscher und selbst kreierter Fantasiesprache. Zusammen mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter ist über die Jahre ein unverwechselbarer Sound entstanden. Live ist das Trio ein ganz besonderes Erlebnis - es sprüht nur so vor originellen Ideen!

Das Publikum hat nach den Konzerten immer wieder die Frage geäußert: „Wann wird es endlich eine Live-CD geben?“ Diesem Wunsch wird nun entsprochen: die erste Cristin Claas Live CD kommt mit einem Konzert nach Stendal!

 

Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77

26.4.2017 / Großes Haus

WHITEHORSE THEATRE

Englischsprachiges Theater für Schulklassen

 

8.30 Uhr

DRINKING FOR DUMMIES

von Peter Griffith

Vier Teenager planen am Wochenende eine Party zu feiern und bringen sich schon vorher mit reichlich Wodka in die richtige Stimmung...

Eine unterhaltsame Komödie, die in einer Tragödie endet, als die vier SchülerInnen mit den Gefahren des Alkoholkonsums konfrontiert werden. 

 

11 Uhr 

THE MERCHANT OF VENICE

von William Shakespeare

Das berühmte Theaterstück „Der Kaufmann von Venedig“ erzählt über Liebe, zweifelhafte Geschäfte und Fremdenhass. Vom Whitehorse Theatre gekürzt und vereinfacht aber in Shakespeares unvergleichlicher Originalsprache.

Textauszug aus ›The Merchant of Venice‹

 

»I am a Jew. Hath not a Jew eyes? Hath not a Jew hands, organs, dimensions, senses, affections, passions?... If you prick us, do we not bleed? If you tickle us, do we not laugh? If you poison us, do we not die? And if you wrong us, shall we not revenge?«

 

Die Schülervorstellungen können unter gastspiel@tda-stendal.de oder unter 03931 - 63 57 15 gebucht werden.

 

Sonntag / 30.04.2017 / 19.30 Uhr / Großes Haus

DER BARBIER VON SEVILLA

 

Komische Oper in zwei Akten von Gioacchino Rossini

Libretto von Cesare Sterbini nach Beaumarchais´ »Le Barbier de Séville«

 

Graph Almaviva hat sich unsterblich in die hübsche Rosina verliebt. Als Student »Lindoro« getarnt und mittels nächtelanger leidenschaftlicher Serenaden-Konzerte versucht er, sie für sich zu gewinnen. Dabei gilt es allerdings, Dr. Bartolo, den argwöhnischen Vormund Rosinas, zu umschiffen, der eifersüchtig jeden Schritt des Mädchens kontrolliert und leider selbst beabsichtigt, sein gut betuchtes Mündel zu ehelichen. Turbulenzen scheinen also unausweichlich. Doch glücklicherweise kann Almaviva den liebenswerten wie einfallsreichen Barbier Figaro für seine amourösen Vorhaben einspannen. Figaro gelingt es durch seine Redseligkeit sowie eine Reihe von Maskeraden und raffinierten Intrigen, dass zu guter Letzt der heimlichen Heirat des Graphen mit Rosina nichts mehr im Wege steht. 

 

Dank musikalisch humorvoll gezeichneter Charaktere, brillanter Solopartien und mitreißend-einängiger Melodien gehört Rossinis kurzweiliges Lustspiel weltweit zu den beliebtesten und meistgespielten Opern.

Montag / 8.5.2017 / 19 Uhr / Großes Haus

STAN & OLLI SHOW

 

Stummfilmkonzert mit Graf von Bothmer am Flügel

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Weltrotkreuztages statt.

 

Stephan Graf von Bothmer interpretiert vier der besten Kurzfilme des populärsten Komiker-Duos aller Zeiten.

 

1929 sind Stan Laurel & Oliver Hardy, hierzulande bekannt als Dick und Doof, auf dem Höhepunkt ihrer Kunst. Ohne jede böse Absicht geraten sie in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des "American Dream", verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben Stan und Olli nur vor ihrer eigenen Courage und dem weiblichen Charme. Sie versprechen ein grandioses Spektakel, Witz und gute Laune. [USA 1928/29, OmU Eng/D]

 

Stephan Graf v. Bothmer begleitet die Filme pointiert und virtuos und setzt die Schwerpunkte und Beziehungen so geschickt, dass die Gags vollkommen frisch und spontan rüberkommen. Sie werden Tränen lachen!

 

Die Show zum Gesundlachen. Mit Musik, Live-Filmmusik, Vorfilmen, Hauptfilmen, Kino-Werbung (1912) und Moderation.

 

Freitag 12.5.2017 / 19:30 Uhr / Großes Haus

KARAT UNPLUGGED

Karat live auf ihrer Akustiktour

 

Von Kultband über Edel- bis Ostrocker: Es gibt viele Schubladen, in die diese Formation gesteckt wurde. Das Schöne daran ist, dass sich Karat diesen Einengungen nie ergeben hat. Dass die Band das eine wie das andere ist und dennoch nicht nur das eine oder andere sein wollte und will - das wurde gerade wieder im Jubiläumsjahr 2015 deutlich.

 

Über 40 Jahre Karat heißt nicht nur, zu feiern und sich feiern zu lassen. Heißt nicht nur, unvergessene Hits wie „Über sieben Brücken“, „Albatros“, „Schwanenkönig“ oder „Der blaue Planet“ zu spielen.  So viele Jahre Karat bedeutet auch, Kreativität und Lust auf Neues unter Beweis zu stellen. Gleich einem Edelstein, dessen Glanz an Ewigkeit nicht verliert, durch andere Fassungen aber immer wieder lebendig und jung erscheint. Erleben Sie KARAT live auf ihrer Akustiktour mit den alten Hits und den neuen Songs in purer Instrumentierung.

 

Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77

Freitag 13.10.2017 / 19.30 Uhr / Großes Haus

CAVEMAN

Du sammeln. Ich jagen!

 

Zweihunderttausend Jahre – und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich, den gemeinsamen Alltag zu meistern. Oder sogar eine Partnerschaft zu führen. 

 

Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert CAVEMAN den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Denn eines haben auch Zivilisation und Fortschritt nicht ändern können: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen!

 

Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77

Theater

 

Theater der Altmark
Karlstraße 6
39576 Stendal

Postfach 101303
39553 Stendal
Tel. 03931 - 63 56
Fax 03931 - 63 57 07

info@tda-stendal.de

 

 

Share!

Karten

 

Öffnungszeiten der Theaterkasse

Di – Fr 11.30 – 18 Uhr

Oktober – Dezember zusätzlich

Mo 11.30 – 18 Uhr

 

Abendkasse jeweils eine Stunde 

vor Vorstellungsbeginn.

 

Telefonische Reservierung

03931 - 63 57 77 & 63 56

Mo – Fr 7.30 – 20 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

 

Spielstätten

 

Großes Haus / Hinterbühne

Kleines Haus / Rangfoyer / TPZ

Karlstraße 6, 39576 Stendal

 

Gerberhof

Hoock 10, 39576 Stendal

 

Freilichtbühne im kulturellen

und kirchlichen Zentrum

Kloster Arendsee

Am See 3, 39619 Arendsee

Dank

 

Wir danken der

Kreissparkasse Stendal 

für ihre Unterstützung.