DER GESTIEFELTE KATER

von Jürg Schlachter nach dem Märchen der Brüder Grimm / ab 5 Jahren

Premiere: 13.11.2016 / 15 Uhr / Großes Haus

 

»Jetzt soll das Glück aber bald mal kommen!« Hans

 

Selbstbewusst, furchtlos und schlau – der gestiefelte Kater weiß, wie man bekommt, was man will. Müllerssohn Hans dagegen ist traurig und blickt mutlos in die Zukunft. Nicht nur, weil sein Vater vor kurzem gestorben ist, sondern auch, weil er sich ungerecht behandelt fühlt. Während die beiden Brüder vom Vater wahre Schätze geerbt haben, muss er sich mit dem nutzlosen Kater zufriedengeben. 

 

Doch da hat Hans sich gewaltig getäuscht! Schon bald merkt er, dass er sich keinen besseren Gefährten wünschen könnte, denn der Kater verspricht, ihm zum großen Glück zu verhelfen, wenn er ihm nur ein paar Stiefel machen lässt, mit denen er sich unter den Leuten zeigen kann. Hans willigt ein und gemeinsam ziehen die beiden hinaus in die Welt. Dank eines ausgeklügelten Plans gelingt es dem gewitzten Kater tatsächlich, für Hans ein Stück vom Glück zu ergattern. Mit Hilfe einiger größerer und kleinerer Tricks und Schwindeleien führt er ihn sogar als wohlhabenden Grafen in die bessere Gesellschaft am Hofe des Königs ein. Wird es dem jungen »Adligen« gelingen, auch seinen größten Traum zu verwirklichen und das Herz der Prinzessin für sich zu gewinnen?

 

Das TdA zeigt das Märchen in einer fantasievollen eigenen Fassung, die Schauspiel, Puppenspiel und viel Musik miteinander kombiniert – Theaterzauber pur für die ganze Familie!

 

»Das Glück ist wie ein Vögelchen. Wenn man es nicht fängt, fliegt es davon!« Jürg Schlachter


Inszenierung & Besetzung

Inszenierung: Jürg Schlachter

Bühne und Kostüme: Mark Späth

Puppenbau: Kerstin Dathe

Musik: Andreas Dziuk

Choreographie: Theodora Georgiewa

Dramaturgie: Cordula Jung

 

Kater: Kerstin Dathe

Hans: Jan Kittmann

Prinzessin Dorothea / Bäuerin: Elisabeth Therstappen

König mit dem edlen Herzen / Franz: Robert Frank

Zauberer / Königlicher Rat: Olga Prokot

Karl / Krämer / Prinz Willibald / Prinz Berthold von und zu Brechenstein: Christian Hirseland

Bildergalerie /  Bitte klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern.


Presse

»Reicher Beifall im Theater der Altmark belohnte das Darstellerensbemble für seine poetisch vollendet gestaltete Märcheninszenierung.« Ulrich Hammer, Altmark Zeitung

 

»Wenn Märchenzeit im Stendaler Theater der Altmark angezeigt ist, freuen sich natürlich die jüngsten Besucher besonders, aber auch jung gebliebene Erwachsene können in der Inszenierung von Jürg Schlachter viel Poetisches und Lehrreiches entdecken.« Ulrich Hammer, Altmark Zeitung

 

»Jürg Schlachter ist eine fantasievolle Inszenierung gelungen, die durch die opulente, bunte Ausstattung von Mark Späth und die einfallsreich gestalteten Puppen von Kerstin Dathe bestechen.« Bernd-Volker Brahms, Volksstimme

 

»Wenngleich das Märchen wenig weihnachtlich ist, so bietet es sich für einen Familienbesuch im Theater geradezu an. Kinder können einmal erleben, wie geradezu mit einem Feuerwerk etwas auf die Bühne gebracht werden kann, was man sonst nur im Buch liest.« Bernd-Volker Brahms, Volksstimme

Theater

 

Theater der Altmark
Karlstraße 6
39576 Stendal

Postfach 101303
39553 Stendal
Tel. 03931 - 63 56
Fax 03931 - 63 57 07

info@tda-stendal.de

 

 

Share!

Karten

 

Öffnungszeiten der Theaterkasse

Di – Fr 11.30 – 18 Uhr

Oktober – Dezember zusätzlich

Mo 11.30 – 18 Uhr

 

Abendkasse jeweils eine Stunde 

vor Vorstellungsbeginn.

 

Telefonische Reservierung

03931 - 63 57 77 & 63 56

Mo – Fr 7.30 – 20 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

 

Spielstätten

 

Großes Haus / Hinterbühne

Kleines Haus / Rangfoyer / TPZ

Karlstraße 6, 39576 Stendal

 

Gerberhof

Hoock 10, 39576 Stendal

 

Freilichtbühne im kulturellen

und kirchlichen Zentrum

Kloster Arendsee

Am See 3, 39619 Arendsee

Dank

 

Wir danken der

Kreissparkasse Stendal 

für ihre Unterstützung.