Lysistrata

Open-Air-Theaterspektakel

nach der Komödie von Aristophanes

Inszenierung: Jürg Schlachter

Premiere: 1.6.2018 / 20 Uhr

Winckelmann-Museum

 

»Von uns Frauen hängt es ab, ob wieder Frieden werde!« Lysistrata

 

Nach Jahren des sinnlosen Krieges haben die Frauen Athens und Spartas endgültig genug von Leid, Einsamkeit und Entbehrungen. Sie schließen sich zusammen, besetzen unter Lysistratas Führung die Akropolis und verweigern sich ab sofort ihren Männern, die für die sinnlosen Kämpfe verantwortlich sind. Die Abmachung ist klar: Keine Frau wird sich ihrem Mann hingeben, bis nicht endlich wieder Frieden einkehrt.

 

So lautet zumindest der Plan, denn der Verzicht fällt nicht leicht – auf beiden Seiten. Während die Männer schrecklich unter dem Liebesentzug leiden und bitten, betteln und drohen, muss auch Lysistrata so manche liebestolle Frau davon abhalten, sich heimlich davonzuschleichen und ihren Schwur zu brechen. Doch am Ende bleiben die Frauen standhaft und zwingen die Männer zum Einlenken.

 

Aristophanes thematisiert in seiner Komödie den ewig aktuellen Kampf der Geschlechter, in dem sich die Frauen mit List und Lust erfolgreich gegen die Männer behaupten. Das TdA zeigt das Stück als Open-Air-Theaterspektakel mit viel Musik im Winckelmann-Museum. Das Schauspielensemble, der Theaterchor und die »Junggebliebenen Altmärker« stehen gemeinsam auf der Bühne und sorgen für Theatervergnügen pur.  

  

»Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden.« Jürg Schlachter nach Jimi Hendrix


TERMINE UND KARTEN