Spielzeit 2015/16

RESPEKT!


Donnerstag / 30. Juni 2016 / 20 Uhr / Klosterruine Arendsee

ALLES ÜBER LIEBE

 

Carlos und Anna sind am Ende. Statt eine harmonische Ehe zu führen, sind die beiden geradewegs in den unschönen Ehealltag hineingeraten. Nichts ist mehr aufregend, nichts gleicht mehr der stürmischen Verliebtheit zu Beginn ihrer Beziehung. Doch so schnell wollen sie nicht aufgeben. Bei einer selbstverordneten Paartherapie wollen Anna und Carlos sich mal so richtig die Meinung sagen. Was folgt, ist ein bissig verbaler Schlagabtausch über Trennkostdiät, Horror-Urlaub, die vollbusige Praktikantin und den Halbfett-Kartoffelsalat der Schwiegermutter. Und bei all dem ist die Therapeutin nicht besonders hilfreich, sondern wirkt eher hoffnungslos überfordert.

 

Doch obwohl nichts danach aussieht, geschieht am Ende das Wunder: Anna und Carlos entdecken sie wieder – die Liebe!

 

Virtuos, hemmungslos und berührend verkörpern die Akteure ihre eigenwilligen, aber doch liebenswerten Charaktere. Die beliebte Ehekomödie „Alles über Liebe“ ist in diesem Jahr in der besonderen Atmosphäre der Klosterruine Arendsee zu erleben.

 

Karten sind erhältlich unter 03931 - 63 57 77 sowie an der Theaterkasse.

 

Freitag / 1. Juli 2016 / 15 Uhr / Theatervorplatz

KUNSTKOFFER

 

Es sind Ferien, es ist Sommer, es ist Kunstkofferzeit!

 

Bei schönem Wetter malen, basteln, kleben, schneiden, hämmern – das lässt das kleine Künstlerherz höher schlagen. Der Kreativität sind beim Kunstkoffer keine Grenzen gesetzt. Alle Materialien - von Stoffen über Papier, von Holz bis Plakatfarben - dürfen nach Lust und Laune zu einem tollen und einzigartigen Kunstwerk verarbeitet werden.

 

Der Eintritt ist frei.

 

Freitag / 1. Juli 2016 / 20.30 Uhr / Gerberhof

CYRANO

Premiere!

 

Die romantische Komödie von Edmond Rostand bietet jede Menge Action, Komik und Liebeslyrik und ist wie geschaffen für einen Sommerabend im lauschigen Gerberhof!

 

Cyrano ist ein geschickter Fechter und ein begnadeter Wortjongleur. Doch seine riesige Nase steht ihm in Weg. So traut er sich nicht, der bezaubernden Roxane seine Liebe zu gestehen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist da auch noch der attraktive Christian de Neuvillette, der ebenfalls ein Auge auf Roxane geworfen hat. Resigniert bietet Cyrano dem Konkurrenten an, für Roxane Liebesgedichte in dessen Namen zu schreiben. Denn Christian ist zwar mit einem schönen Körper, nicht aber mit einer poetischen Ader gesegnet. Und so verfällt Roxane den zauberhaften Gedichten und damit Christian – nicht ahnend, dass sie den Falschen liebt.

 

Karten sind erhältlich unter 03931 - 63 57 77 sowie an der Theaterkasse.

 

Sonntag / 3. Juli 2016 / 16 Uhr / Kleines Haus

BEZIEHUNGSWEISE

Premiere!

 

Wie sagen wir jemandem, dass wir ihn mögen? Wie fühlt sich Liebe an – und wie Verliebtsein? Warum kann Liebe traurig machen? Welche Rolle spielen Sex und Zärtlichkeit? Welche unterschiedlichen Arten von Liebe gibt es? Wann tut Liebe weh? Und was zählt in einer Partnerschaft?

 

Mit diesen Fragen hat sich der Club der Andersbegabten ein Jahr lang beschäftigt und eine Szenencollage entwickelt, in der Text, Musik und Bewegung miteinander kombiniert werden. Dabei wird es mal laut, mal dramatisch, aber auch unterhaltsam und lustig.

 

Der Eintritt ist frei, um eine rechtzeitige Reservierung unter 03931 - 63 57 77 oder an der Theaterkasse wird gebeten.

 

Samstag / 10. September 2016 / 19 Uhr / Großes Haus

THEATERBALL

 

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr begrüßt das Theater der Altmark auch dieses Mal die neue Spielzeit wieder mit einem schillernden Spektakel. Im festlich geschmückten Großen Haus erwartet die Gäste des Theaterballs ein abwechslungsreicher Abend mit Musik, künstlerischen Darbietungen und einem Buffet voller Köstlichkeiten. Für schwungvolle Tanzmusik sorgt die Bigband der Musik- und Kunstschule Stendal.

 

Das Ensemble des TdA präsentiert ein buntes Rahmenprogramm mit Höhepunkten aus aktuellen musikalischen Produktionen und spannenden Ausblicken auf die Spielzeit 2016/17. Ohrwürmer aus der beliebten Operette „Im weißen Rössl“ sowie dem Liederabend „Ick wunder mir über jarnischt mehr“ werden ebenso dargeboten wie Ausschnitte aus der neuen musikalischen Revue „Café Zeitlos“.

 

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, mit dem TdA den Auftakt der Spielzeit 2016/17 zu feiern und das Tanzbein zu schwingen! Ein unterhaltsamer Abend mit vielerlei Überraschungen wartet auf die Gäste.

 

 

Der Eintritt kostet 70 Euro pro Person inklusive Buffet (ohne Getränke).

Karten sind erhältlich unter 03931 - 63 57 77 sowie an der Theaterkasse. 

Theaterpreis

 

Zwei Theater in Sachsen-Anhalt zählen zu den Gewinnern des erstmals ausgelobten Theaterpreises des Bundes. Das Theater der Altmark und das Anhaltische Theater Dessau erhalten jeweils 80 000 Euro Preisgeld, wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters ( CDU ) am Montag in Berlin mitteilte. Eine Jury hatte aus 187 Bewerbungen zwölf Theater ausgewählt. Bewertet wurde das Programm der Spielzeit 2014/15. Grütters sagte, sie verstehe den Preis als Ermutigungspreis. Er solle insbesondere kleine und mittlere Theater stärken in ihrer Rolle als Orte der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen.

 

„Wir freuen uns sehr über den Preis und nehmen ihn als Anerkennung unserer vielfältigen Arbeit im Bereich Kinder-, Jugend- und Bürgerarbeit gern an. Ich bin stolz darauf, was unser doch eher klein besetztes Theater und seine engagierten Mitarbeiter für die Menschen hier in der Region bewirken. Den Preis verstehe ich als Ansporn für die Fortsetzung der Arbeit in diesen Bereichen. Davon profitiert nicht nur das Theater, sondern auch die ganze Altmark.“ Intendant Alexander Netschajew

JETZT NEU! Blick ins Spielzeitheft »Träume« 2016/17

TdA – Eine Collage 

Anlässlich des Theaterballs und des 20jährigen Jubiläums der Generalsanierung des TdA durch Prof. Walter Ruhnau haben David Lenard und Jan Kittmann den Film „TdA – Eine Collage“ gedreht. Ehemalige und aktive Mitarbeiter erinnern sich an die aufregende Zeit des Umbaus, Politiker aus Hansestadt und Landkreis sprechen über die Bedeutung des TdA für die Region, und natürlich gibt es auch jede Menge lustiger Anekdoten und unterhaltsame Einblicke in den turbulenten Theateralltag. Film ab!


TdA Newsletter

Das Theater der Altmark hält Sie auch per Mail auf dem Laufenden! 

Jeden Donnerstag informiert der TdA-Newsletter über aktuelle Premieren,

Aufführungen und Gastspiele. Wenn Sie den Newsletter abonnieren wollen,

tragen sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in nebenstehdendes Formular ein …

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Partner des TdA


Theater

 

Theater der Altmark
Karlstraße 6
39576 Stendal

Postfach 101303
39553 Stendal
Tel. 03931 - 63 56
Fax 03931 - 63 57 07

info@tda-stendal.de

 

 

Share!

Karten

 

Öffnungszeiten der Theaterkasse

Di – Fr 11.30 – 18 Uhr

Oktober – Dezember zusätzlich

Mo 11.30 – 18 Uhr

 

Abendkasse jeweils eine Stunde 

vor Vorstellungsbeginn.

 

Telefonische Reservierung

03931 - 63 57 77 & 63 56

Mo – Fr 7.30 – 20 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

 

Spielstätten

 

Großes Haus / Hinterbühne

Kleines Haus / Rangfoyer / TPZ

Karlstraße 6, 39576 Stendal

 

Gerberhof

Hoock 10, 39576 Stendal

 

Freilichtbühne im kulturellen

und kirchlichen Zentrum

Kloster Arendsee

Am See 3, 39619 Arendsee

Dank

 

Wir danken der

Kreissparkasse Stendal 

für ihre Unterstützung.