Spielzeit 2014/15

FAMILIEN


Premiere!   1.11.2014 / 19.30 Uhr / Kleines Haus

Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner

 

Komödie von Ingrid Lausund

 

Fünf Freunde proben eine Wohltätigkeits-Gala für ein afrikanisches Schulprojekt. Die Zuschauer sollen zu Spenden für den guten Zweck aufgerufen werden. Doch schnell stellen sie fest, dass das alles gar nicht so einfach ist, denn schließlich soll der Abend trotz des ernsten Anliegens auch kurzweilig sein. Wie spricht man also unterhaltsam über das Elend afrikanischer Kinder? Kann man in einem solchen Rahmen überhaupt glaubwürdig über die Not in Afrika informieren? Sollte man doch einen „echten“ Afrikaner engagieren, um die Botschaft authentischer rüberzubringen?

 

Bald verlieren die fünf zwischen Klischees, falscher Betroffenheit und der eigenen Eitelkeit ihr Ziel aus den Augen. Denn schließlich geht es ja nicht nur um den guten Zweck, sondern auch darum, wer wieviel Text sagen darf. Oder tut das etwa nichts zur Sache? Eine scharfzüngige Satire über falsch verstandene „political correctness“, die im Kern die Aufforderung zu verantwortungsvollerem Handeln in einer globalisierten Welt in sich trägt.


Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77 


1.11.2014 / 16 Uhr (mit Gebärdendolmetschern) und 2.11.2014 / 18 Uhr / Rangfoyer

Gretchen 89 ff.


Komödie von Lutz Hübner

 

Die Erfolgskomödie von Lutz Hübner zeigt Theatermacher von ihrer lustigsten Seite. Im rasanten Wechsel proben die unterschiedlichsten Regisseure und Schauspielerinnen die Kästchenszene aus Faust I und geraten dabei auf äußerst erheiternde Weise aneinander. Eine Liebeserklärung an das Theater, ein urkomischer Spaß und ein Muss für alle Theaterfans!

 

„Michaela Maxi Schulz und Michael Magel brachten den Zuschauerraum zum Wackeln. Vor Lachen!“ (Stendaler Volksstimme)


Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77 


Ein Blick in die Inszenierung


31.10.2014 / 19.30 Uhr / Großes Haus

Max „Dieter“ Moor


Max Moor – live

 

"Warum wollt ihr ausgerechnet dorthin, von wo alle abhauen?" Freunde und Bekannte sind fassungslos, als Dieter Moor und seine Frau Sonja eröffnen, dass sie ihr Haus in der Schweizer Postkartenidylle verkauft haben, um nach Brandenburg zu ziehen. Im Dörfchen Amerika möchten sie ihren Traum vom eigenen Bauernhof verwirklichen. Tatsächlich sind die neue Heimat, die neuen Nachbarn und das neue Leben für allerlei ungeahnte Herausforderungen, komische Missgeschicke und skurrile Situationen gut.

 

Die alpenländischen Aliens, die Moors, werden in die Gemeinschaft der Einheimischen aufgenommen und die anfänglichen Probleme um den Hof sind gelöst. Da gibt der geliebte Hürlimann-Traktor den Geist auf, und auf einmal steht nicht nur der häusliche Friede, sondern auch die Ehre des Neubauern auf dem Spiel. Helfen kann nur Hürli-Gott Jakob aus der Schweiz, auch wenn Bauer Müsebeck, Teddy und Krüpki so ihre Zweifel haben. Als dann auch noch ein Bayer im hellblauen Tangaslip die ersten Wasserbüffel nach Amerika bringt, stehen neue, skurrile und anrührende Herausforderungen ins Haus. 

 

 

Warum Dieter Moor sein Herz an Land und Leute verloren hat – davon erzählt er in seinen Büchern. Eine charmante und witzige Liebeserklärung an eine verkannte Region!

 

Karten online vorbestellen oder telefonisch unter 03931 - 63 57 77 



Mitspieler gesucht!


Wegen der großen Nachfrage hat das TdA einen neuen Spielclub gegründet, den „Club der naiven Entdecker“. Hier treffen sich neugierige Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren unterschiedlichster Nationalitäten und entwickeln ihr eigenes Theaterstück. Dazu nähern sich die Teilnehmer unter der Leitung von Regisseur Louis Villinger der Kunst des Schauspiels mit theaterpädagogischen Übungen und Improvisationen an. Das Wichtigste dabei: Spaß auf der Bühne zu stehen, Begeisterung für Theater und Lust, mit anderen Jugendlichen gemeinsam ein spannendes Projekt auf die Beine zu stellen! Nach und nach entsteht aus den Ideen der Gruppe ein originelles Theaterstück, auf das alle Spieler stolz sein dürfen.  Passend zum Spielzeitmotto „Familien“ wird sich auch das Stück mit diesem Thema beschäftigen. Und im Sommer 2015 ist es dann soweit: Die Gruppe präsentiert ihr Stück auf einer richtigen Bühne im Theater der Altmark vor Publikum.


Geprobt wird jeden Donnerstag von 16 Uhr bis 17.30 Uhr in der Kunstplatte in der Adolph-Menzel-Straße 16. Die Teilnahme ist kostenlos, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer dabei sein will, kommt am besten einfach vorbei! Anmeldungen und Fragen nimmt Robert Grzywotz entgegen: 03931 – 63 57 03 oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de.


Blick ins Spielzeitheft »Familien« 2014/15

Entdecken Sie die neue Spielzeit »Familien« 2014/15




TdA Newsletter

Das Theater der Altmark hält Sie auch per Mail auf dem Laufenden! 

Jeden Donnerstag informiert der TdA-Newsletter über aktuelle Premieren,

Aufführungen und Gastspiele. Wenn Sie den Newsletter abonnieren wollen,

tragen sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in nebenstehdendes Formular ein …

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Theater

 

Theater der Altmark
Karlstraße 6
39576 Stendal

Postfach 101303
39553 Stendal
Tel. 03931 - 63 56
Fax 03931 - 63 57 07

info@tda-stendal.de

 

 

Share!

Karten

 

Öffnungszeiten der Theaterkasse

Di – Fr 11.30 – 18 Uhr

Oktober – Dezember zusätzlich

Mo 11.30 – 18 Uhr

 

Abendkasse jeweils eine Stunde 

vor Vorstellungsbeginn.

 

Telefonische Reservierung

03931 - 63 57 77 & 63 56

Mo – Fr 7.30 – 20 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

 

Spielstätten

 

Großes Haus / Hinterbühne

Kleines Haus / Rangfoyer / TPZ

Karlstraße 6, 39576 Stendal

 

Gerberhof

Hoock 10, 39576 Stendal

 

Freilichtbühne im kulturellen

und kirchlichen Zentrum

Kloster Arendsee

Am See 3, 39619 Arendsee

Dank

 

Wir danken der

Kreissparkasse Stendal 

für ihre Unterstützung.