Dienstag 12.12.2017 / 18 Uhr / Kleine Markthalle

WUNDERBAR

 

Apfel, Mandel und Korinth – WanderNamen in Kaufhalle und Küche

Viele Zugewanderte kommen mit ihren Biografien, ihren Namen und kulturellen Spezifika in ein neues Wohnumfeld, oft bringen sie ihre eigenen Rezepte und Gewürze mit. Diese finden ihren Weg in unsere Mahlzeiten. Gemeinsam begeben sich Alteingesessenen und Zugezogenen auf Spurensuche nach integrierten oder exotischen Lebensmitteln in unseren Küchen, in unserer Erinnerung oder der Kaufhalle nebenan. Der Eintritt ist frei.   Weiterlesen …


Lesertag! Dienstag 12.12.2017 / 19.30 Uhr / Kleines Haus

LOVE LETTERS

»Lieber Andy. Wenn ich noch einmal so einen rührseligen, fotokopierten Weihnachtsbrief von Dir kriege, dann lade ich mich selber zum Essen in Euer süßes Häuschen ein, und wenn Ihr dann alle am Tisch sitzt und schrecklich gesunde Sachen esst und über schrecklich wichtige Themen diskutiert und Euch selber ständig auf die Schulter klopft, dann steig ich auf meinen Stuhl, dreh mich um und zeige Deiner ganzen beschissenen Familie meinen nackten Arsch!« Melissa   Weiterlesen …

 

nächste Vorstellungen:

13.12.2017 / 19.30 Uhr

14.12.2017 / 17.30 Uhr

15.12.2017 / 19.30 Uhr

17.12.2017 / 18 Uhr

 

Karten online vorbestellen oder unter 03931 - 63 57 77


Samstag 16.12.2017 / 15 Uhr / TPZ

DAS TRAUMFRESSERCHEN

Das Schlummerland ist ein ganz besonderes Land. Das Wichtigste hier ist das Schlafen, denn nur, wer gut schläft, kann auch ein freundlicher Mensch sein, davon sind die Schlummerländer überzeugt. Doch der König von Schlummerland hat ein ernstes Problem: Seine Tochter Prinzessin Schlafittchen kann nachts kein Auge mehr zutun, weil sie von bösen Träumen geplagt wird.   Weiterlesen …

 

 

Karten online vorbestellen oder unter 03931 - 63 57 77


Studententag & Wiederaufnahme! Samstag 16.12.2017 / 19.30 Uhr / Rangfoyer

DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER

»Haben wir unser Herz in unserer Gewalt?« Werther

 

Werther ist eine Figur voller Widersprüche – hingebungsvoll und leidenschaftlich einerseits, von Selbstzweifeln zerfressen, maßlos und egoistisch andererseits. Was ist es, das ihn umtreibt? Kompromisslose Liebe? Überschwängliche Lebenslust? Oder eine narzisstische Krise? Durch den Einsatz von Live-Musik bringt die Inszenierung dem Zuschauer Werthers Gefühlswelt auf beeindruckende Weise nahe.  Weiterlesen …

 

Karten online vorbestellen oder unter 03931 - 63 57 77


Sonntag 17.12.2017 / 15 Uhr / Großes Haus

PIPPI LANGSTRUMPF

»Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar.« Cordula Jung nach Astrid Lindgren

 

Pippi lebt nach ihren eigenen Regeln und stellt damit die Welt der Erwachsenen ordentlich auf den Kopf. Das TdA zeigt Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker in einer turbulenten, farbenfrohen Inszenierung mit viel Musik.   Weiterlesen …

 

Karten online vorbestellen oder unter 03931 - 63 57 77


Blick ins Spielzeitheft

INTEGRATIONSPREIS DES LANDES SACHSEN-ANHALT

Bild: Sozialministerium Sachsen-Anhalt
Bild: Sozialministerium Sachsen-Anhalt

»Integration braucht Engagement« - unter diesem Motto lobte Sachsen-Anhalt auch in diesem Jahr den Integrationspreis des Landes aus. Das Theater der Altmark erhielt für das Stück »Geisterstadt, ich umarme dich« des Clubs der Experten den 2. Preis in der Kategorie »Integration durch Kultur und Sport«. Der Integrationspreis soll das Engagement von Einheimischen und Zugewanderten für gelungene Integration würdigen und stärken. Eine Jury wählte aus insgesamt 77 Bewerbungen von Vereinen, Unternehmen und anderen Interessenten.

 

»Wir sind sehr glücklich über den Preis. Der Club der Experten hat mit seinem selbst entwickelten Stück ›Geisterstadt, ich umarme dich‹ eine Hommage an das Leben und das multikulturelle Miteinander geschaffen. Es ist uns ein großes Anliegen unseren Beitrag zum Thema Integration zu leisten. Bereits seit 2014 beschäftigten wir uns mit interkultureller Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen und haben seitdem gemeinsam mit anderen Akteuren aus Stendal zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen durchgeführt. Über die Anerkennung dieser Arbeit durch den Integrationspreis des Landes Sachsen-Anhalt freuen wir uns sehr.« Intendant Alexander Netschajew

Theaterpreis

Zwei Theater in Sachsen-Anhalt zählen zu den Gewinnern des erstmals ausgelobten Theaterpreises des Bundes. Das Theater der Altmark und das Anhaltische Theater Dessau erhalten jeweils 80000 Euro Preisgeld, wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters ( CDU ) am Montag in Berlin mitteilte. Eine Jury hatte aus 187 Bewerbungen zwölf Theater ausgewählt. Bewertet wurde das Programm der Spielzeit 2014/15. Grütters sagte, sie verstehe den Preis als Ermutigungspreis. Er solle insbesondere kleine und mittlere Theater stärken in ihrer Rolle als Orte der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen.

 

»Wir freuen uns sehr über den Preis und nehmen ihn als Anerkennung unserer vielfältigen Arbeit im Bereich Kinder-, Jugend- und Bürgerarbeit gern an. Ich bin stolz darauf, was unser doch eher klein besetztes Theater und seine engagierten Mitarbeiter für die Menschen hier in der Region bewirken. Den Preis verstehe ich als Ansporn für die Fortsetzung der Arbeit in diesen Bereichen. Davon profitiert nicht nur das Theater, sondern auch die ganze Altmark.« Intendant Alexander Netschajew


TdA – Eine Collage 

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Generalsanierung des TdA durch Prof. Walter Ruhnau haben David Lenard und Jan Kittmann den Film „TdA – Eine Collage“ gedreht. Ehemalige und aktive Mitarbeiter erinnern sich an die aufregende Zeit des Umbaus, Politiker aus Hansestadt und Landkreis sprechen über die Bedeutung des TdA für die Region, und natürlich gibt es auch jede Menge lustiger Anekdoten und unterhaltsame Einblicke in den turbulenten Theateralltag. Film ab!

 

TdA Newsletter


Das Theater der Altmark hält Sie auch per Mail auf dem Laufenden! Jeden Donnerstag informiert der TdA-Newsletter über aktuelle Premieren, Aufführungen und Gastspiele. Wenn Sie den Newsletter abonnieren wollen, tragen sie bitte Ihre E-Mail-Adresse in nebenstehdendes Formular ein.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Partner des TdA